Interessengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft Edelbluthaflinger

Zurück zu den Wurzeln…

"Blut ist der Saft der Wunder schafft", das galt vor hunderten von Jahren genauso wie heute. Dieser Spruch prangt immer noch im Stutenstall des sächsischen Haupt- und Landesgestütes Graditz, das 1722 von August dem Starken gegründet wurde.


 

Jede Zucht die weiterkommen will, mit dem Ziel ein modernes Freizeit-und Sportpferd zu züchten, braucht den Einsatz von Veredlern.  

                                                                    
Fakt ist auch, dass Edelblut – also Vollblut – in fast allen Pferderassen vorkommt und dies auch nötig ist um Härte, Leistungsfähigkeit und Adel der Pferde zu erhalten. In der Warmblutzucht wurden zu allen Zeiten Vollbluthengste eingesetzt und selbst viele Kaltblutrassen führen Edelblut. Wichtig ist dabei nur der gezielte und überlegte Einsatz.

Am 7.11.2013 beschloss das Rasseparlament der FN (Reiterliche Vereinigung) einen (nach den 70iger Jahren) erneuten Zuchtversuch mit dem Einsatz eines Araberhengstes in der Haflingerzucht zu starten. Ziel ist, die sich immer weiter reduzierenden Araberblutanteile beim Haflinger aufzufrischen und die seit den 70iger Jahren erreichten Verbesserungen hinsichtlich exterieurer und interieurer Eigenschaften und Merkmalsausprägungen im Nutzungsspektrum des Reiters wie gleichermaßen des Fahrers zu erhalten und weiterhin zu verbessern, um somit auch in der Zukunft  sicherzustellen, dass der Haflinger im Freizeit-und Turniersport seine führende Position erfolgreich verteidigen kann.

Ausgesucht wurde der Araberhengst "Expert ox" vom Gestüt Issmer in Ströhen, einem der erfolgreichsten Arabergestüte Europas. Bereits 2 Jahre (2015/2016) wurde der Hengst in Moritzburg/Meura zur Zucht eingesetzt und im Dezember 2016 konnte Engelbert Linder vom Haflingerhof in Roßhaupten den vielversprechenden Hengst, nach Rücksprache mit der Zuchtleitung in München, erwerben.        

"Expert" steht nun auf dem Haflingerhof im gezielten Deckeinsatz und soll durch die Zuführung ausgesuchter Prämien- und Staatsprämienstuten in den nächsten Jahren einen Zuchtfortschritt bei den Haflingern erreichen und den Araberblutanteil erhalten.

"Expert" ist der Sohn des in Polen gezüchteten "Monograf", der in der Araberzucht große Zuchtfortschritte bewirkt hat. Seine Mutter ist die Araberstute "Elwirena", einer "Penthagonn" Tochter. Die Halbschwester von "Elwirena", die Stute "Epuina" stellte in Warschau den Rennbahnrekord auf und ihr Großvater mütterlicherseits "Emin" war einer der erfolgreichsten, gerittenen Araber seiner Zeit.

IL