Interessengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft EdelbluthaflingerInteressengemeinschaft Edelbluthaflinger

1. Auflage des Championates für 3- und 4-jährige Edelbluthaflinger

Aus einem Gedankenaustausch zur Vorstandssitzung und Jahreshauptversammlung der IG Edelbluthaflinger e.V. im Februar 2018 entstand die Idee zu einer Turnierserie für junge Edelbluthaflinger.


Diese wurde umgehend an die Geschäftsführerin des Pferdezuchtverbandes Sachsen- Thüringen e.V., Antje Lembke, herangetragen. Gemeinsam mit dem Vorstand des PZVST stimmte sie einer Umsetzung im Rahmen der Moritzburger Championatstage zu, die mit dem Landgestüt Moritzburg eine wunderbare Kulisse und natürlich auch fachkundiges Publikum für eine solche Pferdeveranstaltung bieten. Hand in Hand erarbeiteten der Vorstand der IG Edelbluthaflinger e.V. sowie die Mitarbeiter des Pferdezuchtverbandes eine Ausschreibung und gingen auf Sponsorensuche, um die neu gestaltete Championatsserie auf stabile Beine zu stellen.


Aus der Idee entwickelte sich bis zum Championatswochenende im August auch die Umsetzung. Man bangte zunächst ein wenig um die Teilnehmerzahlen, waren doch als Mindeststarterzahl 10 Teilnehmer festgelegt worden. Mit 15 Nennungen zum Nennschluss waren die Erwartungen jedoch übertroffen worden und so startete am Samstagmorgen um 08.00 Uhr die Reitpferdeprüfung für drei- und vierjährige Edelbluthaflinger als Sichtungsprüfung.


Aus dieser ergaben sich jeweils drei Reiter-Pferd-Paare für das Finale der Dreijährigen, sowie drei Reiter-Pferd-Paare für das Finale der Vierjährigen, die am Sonntagmorgen ausgetragen wurden.


In den Ergebnissen ging es bei den Dreijährigen denkbar knapp zu. Jeweils nur ein Zehntel trennte die Finalisten voneinander. Die Siegerin hieß am Ende Quantana von Sole Mio/ Silvano aus der Zucht des Haflingerhofs Linder im Allgäu, vorgestellt von der Schweizer Reiterin Franziska Föhn. Die bereits weit entwickelte Stute punktete in den Grundgangarten, wobei vor allem der gute, mit viel Raumgriff ausgestattete Galopp herausstach. Mit einer Endnote von 7,5 bedeutete dies den Championatstitel für das Team Deutschland/Schweiz.


Auf den Fersen folgte die Vizechampionesse Uraline von Sandor/ Silbermann I aus der Zucht des Haflinger Gestütes Meura unter der Reiterin Helen Weber mit einer Endnote von 7,4. Die Stute wusste mit einem aktiven Hinterbein im Trab sowie Typstärke zu überzeugen und wurde für eine harmonische Vorstellung mit der besten Ausbildungsnote honoriert.


Wiederum dicht darauf folgte Lisy von Weritano/ Silbermann aus der Zucht von Marcus Mihm und Jessica Seitz mit einer Endnote von 7,3. Vorgestellt wurde sie fachmännisch von der jungen Reiterin Emely Paulin vom Pferdesportverein Oberpörlitz e.V.. Die höchste Note erntete Lisy für Typ, Aufmachung und Gebäude und verstand es sich während der Präsentationen durch Gelassenheit und einem guten Galopp in Szene zu setzen.


Man kann gespannt sein, wie sich diese drei Jungstuten weiterentwickeln. In ihrem jungen Alter haben sich alle von ihrer besten Seite präsentiert und auf eine solch solide Grundlage kann man wunderbar aufbauen.


Bei den Vierjährigen stach der Sieger klar hervor. Avici Ass von Armani Ass/Nairobi M, der als Fohlen von Familie Karosser zugekauft wurde, legte einen glatten Start-Ziel-Sieg hin und erntete unter seiner Reiterin und Besitzerin Kathrin Karosser ausschließlich gute bis sehr gute Noten. Trab 8,5, Galopp 8,5, Schritt 9,0, Ausbildung 8,0 und Gebäude 9,0 ergab eine Endnote von 8,6. Da gab es nix dran zu rütteln und bedeutete verdient den Sieg.


Zweitplatziert wurde mit einer Endnote von 7,7 der Wallach Belino ET von Barrichello/Nachfolger im Besitz von Theresa Ethner unter dem Sattel von Julia Sorge. Der beeindruckend entwickelte Wallach spielte vor allem im Schritt seine Stärken aus, aber zeigte sich auch im Trab und Galopp bereits gut in der Balance. Ein Pferd mit toller Perspektive bei weiterer Förderung.


Rang drei des Finales belegte Raffaela – eine Navy Blue/Nino de Angelo Tochter aus der Zucht des Haflingerhofs Linder und vorgestellt von Verena Magg. Die Stärken der überaus sportlich aufgemachten Stute zeigten sich deutlich im Trab und Galopp.


Auch bei diesen qualitätsvollen Vierjährigen darf man auf die weitere Entwicklung sehr gespannt sein.


Einer Wiederholung des Edelbluthaflingerchampionates im kommenden Jahr sehen wir mit Spannung und Freude entgegen. Die Ausrichtung dieser neuen Championatswertung war nur mit der Gewinnung überaus engagierter Sponsoren möglich. Somit ist der Arbeitsgemeinschaft Haflinger unter dem Vorstand von Horst Schwarz zu danken, die die Einlaufprüfung übernommen haben. Der Haflingerhof Linder, die ZG von Allwörden sowie die IG Edelbluthaflinger e.V. sponsorten die Finalprüfung der Dreijährigen. Das Haflinger Gestüt Meura unter der Leitung von Anke Sendig vergab das Preisgeld für das Finale der Vierjährigen.


Ein Dank gilt auch den Sponsoren der wundervollen Ehrenpreise, die namentlich folgende wären: Butterfly Mobil, Zauberhalfter, My Unicorn, IGH Sachsen-Thüringen, Pony- und Kleinpferdezuchtverband Hannover, Pferdesportzentrum Oberer Neckar, Haflingerhof Linder in Roßhaupten und das Haflinger Gestüt Meura.


Zudem ist ein großer Dank dem Pferdezuchtverband Sachsen- Thüringen e.V. unter der Geschäftsführerin Antje Lembke für die tolle Zusammenarbeit im Zuge der Organisation im Vornherein sowie der immerwährenden Unterstützung der Edelbluthaflinger – und Haflingerzucht auszusprechen.


Text. Helen Weber

 

 

AGH: www.a-g-h.de
Butterfly Mobil: www.butterfly-mobil.com
Zauberhalfter: www.facebook.de/Zauberhalfter
My Unicorn: www.myunicorn.de
Pony- und Kleinpferdezuchtverband Hannover: www.ponyhannover.de
Pferdesportzentrum Oberer Neckar: www.pferdesportzentrum-oberer-neckar.de
Haflingerhof Linder: www.haflingerhof.com
Haflingergestüt Meura: www.haflinger-in-meura.de